Das Kunstmagazin und die App für Entdecker

appetizer

Reisetipps zu Kunst und Kultur

Aarau

 

Weekend kulturell

Ein perfektes Wochenende zu zweit erwartet Sie in Aarau. Starten Sie mit einem geführten Rundgang und lernen die geschichtsträchtige Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten ­kennen. Vergessen Sie nicht, nach oben zu schauen – die bemalten Dachunterseiten sind eine Aarauer Besonderheit. Oder besuchen Sie ein Museum und besichtigen zum Beispiel die Ausstellung „Swiss Pop Art“ im Aargauer Kunsthaus, die noch bis 1. Oktober 2017 zu sehen ist. Bestandteile des Angebots für zwei Personen ab 159 CHF sind u. a. eine Übernachtung im 3- oder 4-Sterne Hotel, ­Eintritt ins Museum oder eine Stadtführung sowie ein Restaurantgutschein.

 

www.aarauinfo.ch

Attersee

 

Auf Gustav Klimts

Spuren

„Ich sehne mich hinaus wie noch nie“ schrieb einst Gustav Klimt an Emilie Flöge. Seine Sehnsucht galt dem Attersee, an dem der Jugendstilkünstler zwischen 1900 und 1916 jeden Sommer verbrachte. Hier entstanden nahezu alle seine Landschaftsbilder.

„Kultur und Kulinarik – die ­Kulturreise am Attersee“ führt Sie an die Orte, die Gustav Klimt inspirierten. Neben einer Kombikarte für das Klimt-Zentrum, dem Klimt ­Themenweg, Audio-Guides und einer Schifffahrt enthält sie einen Gutschein für das Kulinarium Attersee, zu dem sich sieben namhafte Restaurants zusammengeschlossen haben, sowie zwei Über­nachtungen mit Frühstück.

Buchbar ab zwei Personen von 1.9. bis 25.10.2017.

 

www.attersee.at

Bad Arolsen

 

Barock und mehr

Ein schönes Ausflugsziel aus dem nahe gelegenen Kassel ist Bad Arolsen. Mit einem Pauschalangebot lässt sich die Residenzstadt ganz entspannt am Wochenende entdecken. Eine Stadtführung vermittelt einen ersten Einblick in die barocke Stadt­anlage, weiter führt die Besichtigungstour durch fürstliche Räume im Residenzschloss. Ebenfalls lohnt sich der Besuch des Museums Bad Arolsen mit seinen fünf unterschiedlichen Häusern. Nach so vielen neuen Eindrücken rundet ein 3-Gänge Abend­menü in stilvoller Atmosphäre den Tag ab. Einschließlich zwei Übernachtungen mit Frühstück, Stadtführung, ­Führung Residenzschloss und Museumseintritt kostet das Arrangement pro Person im Doppelzimmer ab 120 EUR.

 

www.bad-arolsen.de

Bonn

 

Beethoven

Überall in Bonn ist Ludwig van Beethoven präsent. Das Hotel am Hohenzollernplatz in zwei denkmalgeschützten Jugendstilvillen ist der ideale Ausgangspunkt, um den ­Spuren zu folgen, die der berühmteste Sohn der Stadt während seiner zwanzig Bonner Jahre hinterlassen hat. Was für Beethoven-Freunde nicht fehlen darf, ist ein Konzertbesuch. Im September (8.9. – 1.10.2017) bietet das international renommierte Beethovenfest unter der künstlerischen Leitung von Nike Wagner ein wahres Feuerwerk an Festivalveranstaltungen. Zwei Übernachtungen mit Frühstück sowie der ­WelcomeCard Bonn für ­24 Stunden werden ab 99 EUR pro Person angeboten.

 

www.hotel-am-hohenzollernplatz.de

www.beethovenfest.de

 

Genf

 

Quartier des Bains

Genf hat mit seiner breit­gefächerten Museumslandschaft immer viel zu bieten. Ein Muss für Kunstliebhaber ist das Quartier des Bains. Ein ganzer Bezirk für zeit­genössische Kunst – vom MAMCO (Musée d‘art ­moderne et contemporain) im Zentrum für moderne Kunst bis hin zu zahlreichen ­Galerien. Besonders beliebt ist „La Nuit des Bains“, die dreimal im Jahr Tausende von Besuchern anzieht.

Die nächste La Nuit des Bains findet am 14.9.2017 statt.

„Kultur intensiv“ nennt sich das Wochenend-Paket zum Preis ab 73 CHF. Es umfasst u. a. eine Übernachtung mit Frühstück, Eintritt ins ­MAMCO, eine Stadtführung in der Altstadt und freie Fahrt im öffentlichen Nahverkehr.

 

www.geneve.com

Hannover

 

Made in ­Germany Drei

Noch nicht gesehen? Dann nichts wie hin! Noch bis zum 3. September kann die Supershow der drei renommierten Ausstellungshäuser Kestner Gesellschaft, ­Kunstverein Hannover und ­Sprengel Museum Hannover besucht werden.

Deutschland als Ausbildungsort, die glo­bale Vernetzung über Blogs, Offspaces mit ­flexiblerem Programm oder Kunst-Apps werden u. a. ­thematisch beleuchtet. ­Verschaffen Sie sich einen Eindruck von der facetten­reichen und vielfältigen Kunstszene Deutschlands.

Hannover Tourismus bietet ein Erlebnispaket mit Übernachtung inkl. Frühstück im 4-Sterne Hotel, Eintrittskarte für alle drei Ausstellungen, 2-Gänge Menü sowie ­HannoverCard für 2 Tage für 125 EUR pro Person im ­Doppelzimmer an.

 

www.hannover.de

Koblenz

 

Meister­werke zwischen Rhein & Mosel

Die 15 Meisterwerke zwischen Rhein und Mosel bieten ein vielfältiges Portfolio in einzigartiger Kulturlandschaft.

Das Angebot reicht von Römerbauten in Trier und der RömerWelt Rheinbrohl bis hin zu moderner Kunst im Arp Museum Bahnhof Rolandseck, von Konzerten in Schloss Engers bis zum Regierungsbunker Ahrweiler. Die Burg Eltz, Marksburg, Burg Pfalzgrafenstein, das Schloss ­Stolzenfels und Schloss Sayn laden zu einer Reise in die Geschichte ein, während der Vulkanpark und der Geysir Andernach die Urgewalt der Natur verdeutlichen. Wohl­tuende Ruhe genießt man in der Benediktinerabtei Maria Laach. Die Festung Ehrenbreitstein über Koblenz und die Loreley runden das Angebot der Meisterwerke ab.

 

www.meisterwerke-rhein-mosel.de

Mülheim an der Ruhr

 

Emil Nolde zum 150.

Am 7. August 2017 wäre Emil Nolde 150 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass würdigen zahlreiche Museen im Norden den wohl bekanntesten deutschen Expressionisten mit Ausstellungen. Auch in Mülheim an der Ruhr, zeigt das Kunstmuseum in der Alten Post die Ausstellung „Emil Nolde zum 150. Geburtstag“, die zudem ab 24. September 2017 durch eine große Expressionistenschau „Fern der ­großen Städte“ ergänzt wird. Ruhr Tourismus offeriert aus diesem Anlass eine Pauschale für Kunstfreunde: Übernachtung mit Frühstück, Eintritt zur ­aktuellen Ausstellung im Kunstmuseum sowie ein ­HotelKombi-Ticket ÖPNV.

 

www.ruhr-tourismus.de

Münster

 

Skulp.Tour

Ein Highlight in diesem außergewöhnlichen Kunstjahr sind die Skulptur Projekte Münster. Bei der Orientierung durch die Stadt hilft eine App mit Informationen zu allen Projekten und Standorten der ­Ausstellung. Auch Audiofiles stehen mit Weg- und Projektbeschreibungen zur ­Verfügung. Die App kann in mehreren Sprachen heruntergeladen werden. Für Besucher hat Münster ­Marketing außerdem verschiedene Reisebausteine zusammengestellt – darunter das Arrangement „Skulptur Projekte“. Es enthält eine Über­nachtung mit Frühstück, das Teilnehmerticket an einer öffentlichen Skulptur Pro­jekte-Führung, den Skulptur Pro­jekte Plan und freie Fahrt im ­Nahverkehr: ab 61 EUR pro Person im Doppelzimmer.

 

www.tourismus.muenster.de

www.skulptour-muenster.de

Neuhardenberg

 

Kunst und ­Geschichte

Die Stiftung Schloss Neuhardenberg, 2001 vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband gegründet, ­bietet alljährlich von März bis Dezember ein vielfältiges Programm mit Theaterauf­führungen, Lesungen, ­Konzerten, Gesprächen und Ausstellungen. Zu ihr gehören ein Hotel, zwei Restaurants, das klassizistische ­Schinkel-Schloss mit diversen Tagungsräumen und ein großzügiger Landschaftspark.

Auf Schloss Neuhardenberg bietet sich die Gelegenheit, die Auszeit von der Hektik des Alltags mit anspruchs­vollem Kunst- und Kultur­genuss zu verbinden. Weitere Informationen zum Kultur-­Arrangement finden Sie unter

www.schlossneuhardenberg.de

Sent

 

Park „Not dal Mot“

Der Künstler Not Vital kaufte 1999 am Ortsrand seines ­Heimatdorfes Sent, im Engadin, eine alte Gartenanlage, die er zusammen mit seinem Bruder Duri Vital, einem bekannten Architekten, zum Skulpturenpark „Not dal Mot“, ausbaute. Jeden Freitag von Juni bis Oktober ­können Besucher in dem steil abfallenden Gelände seine Skulpturen, Installationen, Aussichtsplattformen und ­Bauten nicht nur besichtigen, sondern auch erleben, sie betreten, besteigen. Unter anderem ein Teepavillon, der auf Knopfdruck in der Erde verschwindet, eine bizarre Eselsbrücke aus Aluminiumschädel, ein Haus über dem Wasser und eines aus Muranoglas. Eintritt nur mit Führung! ­Informationen und ­Anmeldung bei Gäste-Information Sent.

 

www.sent-online.ch

 

 

nach oben

 

zurück

 

Abo

Newsletter

Kontakt

Media

App

Magazin