Das Kunstmagazin und die App für Entdecker

appetizer

Reisetipps zu Kunst und Kultur

Bad Bentheim

 

Stadt am Fuß der Burg

Das Wahrzeichen Bad ­Bent­heims thront weithin ­sichtbar über der Bäderstadt. Burg Bentheim, eine der ­imposantesten und ältesten Burgan­lagen Nordwestdeutschlands, zieht Besucher magisch an. Zwischen Wehrgängen, Pulverturm, Alchimistenküche und Prunkräumen wird die Welt des Mittelalters lebendig. Gleich unterhalb der Burg zeigt das Sandstein-Museum was es mit dem „Bentheimer Gold“ auf sich hat. Bad Bent­heim bietet nicht nur interessante Museen und viele kulturelle Angebote, ­sondern auch Erholung in weitläufigen Parklandschaften und herr­licher Natur. Seinen Ruf als Kurstadt verdankt Bad Bent­heim seinen traditions­reichen Heilquellen.

In Thermen und Bädern kommt auch der Badespaß nicht zu kurz.

 

www.badbentheim.de

Bamberg

 

Winterreise

in die Krippenstadt

Historisch, modern, fränkisch und aus aller Welt: Krippen haben im weihnachtlich geschmückten Bamberg eine lange Tradition, die bis zum Beginn des 17. Jahrhunderts zurückreicht. Bummeln Sie ­entspannt von einer Krippe zur nächsten Krippe in Mu­seen, Kirchen und auf öffent­lichen Plätzen. Dabei hilft eine kostenlose Broschüre mit Informationen zu allen 36 Krippenstationen. ­Genießen Sie die stimmungsvolle Atmosphäre auf den Weihnachtsmärkten der ­Domstadt. Das Arrangement „Winterreise in die Krippenstadt“ umfasst u. a. zwei Übernachtungen mit Frühstück, ein 3-gängiges Advents-Menü, die BAMBERGcard mit Stadt- und Krippenführung sowie Museumsbesuchen.

Buchbar vom 2.12.17 – 6.1.18

 

www.bamberg.info

Bern

 

Bestands­aufnahme Gurlitt

Es fing als bizarrer Kriminalfall an und erregte weltweites Aufsehen: 2012 wurden in der Wohnung von Cornelius Gurlitt mehr als 1.000 Werke, darunter Arbeiten von Picasso, Cézanne und Chagall, vorübergehend beschlagnahmt. Nach dem Tod Gurlitts trat das Kunstmuseum Bern das umstrittene Erbe an, das nun zum ersten Mal in zwei zeitgleichen Sonderausstellungen „Bestandsaufnahme Gurlitt“ in Bern und Bonn präsentiert wird. Im Berner Kunstmuseum ist die Schau noch bis 4.3.18 zu sehen. Am 18.3.18 lockt ein weiteres kulturelles Highlight Besucher in die Stadt: Die „Museumsnacht Bern“ mit ihrem abwechslungsreichen Programm. Informationen zu den Veranstaltungen und Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter:

www.bern.com

www.MySwitzerland.com

Chemnitz

 

Kunstgenuss

Wo vor der politischen Wende 1989/90 noch graue Fassaden das Stadtbild bestimmten, bilden heute historische Gebäude, moderne Architektur, originelle Geschäfte und Restaurants ein lebendiges Zentrum. Mittendrin befindet sich das „Hotel an der Oper Chemnitz“, das für Kunst- und Kulturliebhaber attraktive Arrangements bereithält. Verbringen Sie zwei entspannte Tage in Chemnitz und lernen Sie im Museum Gunzenhauser eine der größten privaten Sammlungen der Klassischen Moderne kennen. Oder interessieren Sie sich mehr für einen Galerienrundgang und Opernbesuch?

Informationen zu den Arrangements mit jeweils zwei Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstücksbüffet finden Sie unter

 

www.hoteloper-chemnitz.de

Donau­eschingen

 

Die Quelle und mehr

Donaueschingen als Residenzstadt am Rande des Schwarzwaldes hat Vieles zu bieten. Zweifelsohne ist die weltbekannte Donauquelle das Ausflugsziel für Besucher aus nah und fern und ein Muss für jeden Donaulieb­haber. Die weiteren Besonderheiten der Stadt wie die farbenfrohen Jugendstil­gebäude oder der neu gestaltete Residenzbereich können bei einer der vielfältigen Erlebnisführungen erkundet werden. Genießen Sie ausgedehnte Spaziergänge durch den idyllischen Schlosspark und besichtigen Sie das Schloss des Hauses Fürstenberg bei einer geführten Tour. Beliebt ist außerdem die unterhaltsame Führung durch die Fürstenberg Brauerei mit anschließender Verkostung oder ein Besuch der zahl­reichen Museen.

 

www.donaueschingen.de

Dresden

 

Vorfreude im Advent

Die Kunst- und Kulturstadt Dresden ist immer eine Reise wert. Doch zur Weihnachtszeit ist die Elbmetropole ein ganz besonderes Erlebnis, wenn der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands, der ­Striezelmarkt, am 29.11. ­seine Tore öffnet. Seinen Namen verdankt er dem Dresdner Christstollen, ­Striezel genannt, der seit dem 16. Jahrhundert auf dem Weihnachtsmarkt verkauft wird.

 

„Vorfreude im Advent“ nennt das „Bülow Palais“ in ­Dresdens Barockviertel sein Saison-Special. Das Angebot enthält zwei Übernachtungen inklusive Gourmetfrühstück, Afternoon Tea und ein ­fest­liches Fünf-Gänge-Menü im Sternenrestaurant ­„Caroussel“. Buchbar ­zwischen 1. – 23.12.17

 

www.buelow-palais.de

Innsbruck

 

Ski & City

Innsbruck für Kultur-Ski-Kombinierer: Nirgendwo sonst liegen weltberühmte Sehenswürdigkeiten und abwechslungsreiche Skipisten so nahe beieinander. Besuchen Sie die 800 Jahre alte Innsbrucker Altstadt mit Goldenem Dachl, kaiserlicher Hofburg, Hofkirche oder die moderne Bergiselschanze von Zaha Hadid. Zum Flanieren und Einkaufen bietet sich die Maria-Theresien-Straße, Innsbrucks Prachtstraße, mit ihren prächtigen Barockbauten und schönen Geschäften an. Innsbruck Tourismus bietet mehrere Packages zwischen einer bis drei Übernachtungen mit Frühstück oder inklusive Halbpension an, einen Skipass nach Wahl für eines von fünf Skigebieten sowie einen ­Gratis Skibus-Service. ­Buchbar vom 7.1. – 2.4.2018

 

www.innsbruck.info

Isny

 

Bernhard Spahn

im ­Allgäu

Das Allgäu ist Landschaft. Bernhard Spahn, der seit den 1960er-Jahren im Voralpenland lebte, bannte Berge und Täler mit starkem Strich auf Leinwand. Immer wieder lenkte der Maler und Grafiker ­seine Schritte in die Fremde, tauchte in andere Regionen ein, entdeckte die kleinen ­Dinge am Rande.

Isny zeigt bis zum 21.1.18 in der Städ­tischen Galerie im Schloss Landschaften aus fünf Jahrzehnten. Das Oeuvre und das Allgäu verbindet die Wochenendreise im Dezember und Januar. Führungen durch die Ausstellung, winterliche Moorlandschaften und das Isny-Oval kosten inklusive zweier Übernachtungen mit Frühstück 195 Euro pro Person im Doppelzimmer.

 

www.isny.de

Karlsruhe

 

Cézanne in Karlsruhe

Die Kulturmetropole Karlsruhe wartet ein weiteres Mal mit einer hochkarätigen Ausstellung französischer Kunst auf. Vom 28.10.17 bis 11.02.18 bewundern Besucher in der Staatlichen Kunsthalle ­Karlsruhe ausgewählte Werke des Malers Paul Cézanne. Die Ausstellung „Cézanne. ­Metamorphosen“ zeigt das Schaffen des Künstlers unter dem Blickwinkel des Prozesshaften und der steten Wandlungen. Kunsthäuser aus der ganzen Welt statten hierbei die ­Sonderausstellung mit rund 100 Leihgaben ihrer renommierten Sammlungen aus. Mit dem speziellen Angebot der Karlsruhe Tourismus GmbH erleben Interessierte ein abwechslungsreiches ­Kulturwochenende bereits ab 80 Euro pro Person.

Buchungen unter

 

www.karlsruhe-tourismus.de

Lübeck

 

Kultur­momente

Wer denkt bei Lübeck nicht zuerst an Marzipan, Thomas Mann und Holstentor? Oder UNESCO-Weltkulturerbe? Vor 30 Jahren wurde Lübeck dieser Titel verliehen. Im Zuge der „Plötzlich 30“ Kampagne erhalten deshalb alle, die 1987 geboren wurden, 2017 freien Eintritt in die Lübecker Museen. Allen anderen empfehlen wir das Pauschalangebot „Lübeck. Kulturmomente“ von Lübeck Tourismus. Freuen Sie sich u. a. auf den Besuch des Museumsquartiers St. Annen und des Europäischen Hansemuseums, ein „7-Türme-Gericht“ im Traditionsrestaurant Schiffergesellschaft, einen Niederegger-Marzipantaler und zwei Übernachtungen inklusive Frühstück ab 155 Euro pro Person im Doppelzimmer.

 

www.luebeck-tourismus.de

 

Luzern

 

Lozärner ­Fasnacht

Die Luzerner Fasnacht nimmt unter dem traditionellen Fasnachtsbrauchtum der Innerschweiz eine besondere Stellung ein. Zudem ist sie neben der Basler Fasnacht eine der größten und faszinierendsten Veranstaltungen dieser Art in der Schweiz. Wenn am schmutzigen Donnerstag um fünf Uhr mit dem Urknall die Fasnacht beginnt, ziehen skurrile Gestalten mit fantasievollen Masken und Kostümen durch die Gassen der Altstadt. Guggenmusigen sorgen für die musikalische Stimmung. Die nächste Fasnacht beginnt am 8.2. und dauert bis 13.2.18 Höhepunkte sind die drei großen Umzüge: Der Fritschiumzug am schmutzigen Donnerstag, der Weyumzug am Güdismontag und der Monstercorso am Güdisdienstag.

 

www.luzern.com

www.MySwitzerland.com

Murten

 

Licht-Festival

In der dunklen Jahreszeit verwandelt sich das kleine mittelalterliche Murten im Schweizer Kanton Freiburg in eine spektakuläre Welt aus Licht und Klang. Während zwölf Tage lassen zahlreiche Lichtanimationen regionaler und internationaler Künstler die Altstadt und die Umgebung Murtens erstrahlen. Während einer einstündigen Tour können Besucher jeden Abend die künstlerischen Inszenierungen von Straßen, Gebäuden, und Altstadttürmen bestaunen und am Ufer des Murtensees womöglich einen persönlichen Wunsch auf eine Papierlaterne schreiben, um ihn anschließend auf dem Wasser in die Nacht treiben zu lassen. Licht-Festival Murten vom 17.1. – 28.1.18

 

www.murtenlichtfestival.ch

www.MySwitzerland.com

Ostseebad Dierhagen

 

Strandhotel

Wohltuende Wärme, herrliche Düfte – lange Saunanächte, das sind ganz besondere Abende im Spa des „Strandhotels Dünenmeer“ oder des „Strandhotels Fischland“. In einem Küstenwald direkt am Meer erstreckt sich das Urlaubs-Resort über ein Areal von zwölf Hektar.

Nehmen Sie sich Zeit für Muße und genießen Sie ausgiebige Verwöhnmomente mit dem Wellness & Beauty-Arrangement „Dünengold“, bei dem Produkte aus Bernstein angewendet werden. Zum Arrangement gehören außerdem ein Besuch im Deutschen Bernsteinmuseum Ribnitz-Damgarten, fünf Übernachtungen mit Vital-Frühstücksbüffet sowie verschiedene Menüs. Buchbar bis 18.12.17 und von 2.1. - 30.6.18 ab 745 Euro pro ­Person im Doppelzimmer

 

www.strandhotel-fischland.de

 

 

 

nach oben

 

zurück

 

Abo

Newsletter

Kontakt

Media

App

Magazin